Impressum

Inhaltlich verantwortlich:

Laura Gloyer
Via Tomaso Albinoni 111
25015 Desenzano d. G. (BS)
Italien

4 Kommentare zu Impressum

  1. Gentile signora Gloyer, intanto complimenti per il sito, davvero interessante e ben fatto.
    Ci sono capitato per caso, cercando in internet di rintracciarla perche‘ le lettere con varie informazioni sulle ultime iniziative del Comites che le ho spedito ultimamente al circolo „Un po‘ d’Italia e.V.“ a Regensburg mi sono tornate indietro. Volevo quindi sapere se il circolo esiste ancora e quale e‘ il suo nuovo recapito.
    Grezie per ogni informazione che vorra‘ darci. Un cordiale saluto
    Claudio Cumani

  2. Laura Gloyer sagt:

    Gentile dottor Cumani, grazie per le gentili parole riguardo al mio sito.
    Per quanto riguarda le comunicazioni del Comites, pensavo che Vi fosse stata comunicata la chiusura del circolo „Un po‘ d’Italia e.V.“, avvenuta più di un anno fa. La chiusura è stata decisa dall’assemblea dei soci, più o meno in concomitanza con il mio trasferimento da Regensburg in Italia. Dal luglio 2010 risiedo infatti con mio marito, che andando in pensione ha desiderato venire a stare in Italia, a Desenzano del Garda. Il mio sito è nato come occasione di tenere i contatti con i miei allievi di italiano di Regensburg (e chissà che non lo scoprano anche altre persone interessate….). Quest’estate due piccoli gruppi di miei allievi di Regensburg sono venuti a Desenzano e abbiamo passato alcune giornate belle e interessanti insieme. E spero proprio che i contatti rimarrano vivi e fruttuosi.
    Un cordiale saluto
    Laura Gloyer

  3. Claudia Lisa Moeller sagt:

    Sehr geehrte Frau Gloyer,

    ich schreibe Ihnen, weil ich meine Magisterarbeit über Emo geschrieben habe. Ich habe Emo auf italienisch gelesen, aber ich hatte gefunden, dass Sie ein Buch ins Deutsche übersetzt haben.

    Da Anselm Kiefer eine Austellung über Emo organisiert hat, haben ein Freund und ich uns gefragt, ob es Zeit wäre, Emo in größerem Maßstab in den deutschsprachgen Raum zu exportieren,

    Deshalb möchten wir wissen, ob Sie uns sagen können, wie Sie Emos Arbeiten kennen gelernt haben und was mit dem Spur-Verlag passiert ist. Ich hatte online gefunden, dass der Verlag nicht mehr existiert, trotzdem hat Kiefer irgendwie das Buch gelesen.

    Ich habe mit Prof. Donà geredet, aber er konnte nicht uns helfen.

    Vielen Dank für Ihre Hilfe.

    Mit freundlichen Grüßen

    Claudia Lisa Moeller

  4. Laura Gloyer sagt:

    Liebe Frau Moeller,
    lang ist es her….. Ich habe selber ein wenig nachforschen müssen:
    Damals hatte mich die – italienische – Frau von Herrn Professor Schurr, von der Theologischen Fakultät der Universität Regensburg, angesprochen.Sie bot mir die Übersetzungsarbeit an, um die der Besitzer von Spur-Verlag in ihren Mann gebeten hatte. Über welche Umwege, weiß ich nicht. Professor Schurr ist im letzten Jahr leider verstorben. Zum Verlag hatte ich schon lange keinen Kontakt mehr, zumal dessen Schwerpunkt in erster Linie Kinderbücher waren.
    Es tut mir Leid, dass ich ihnen nicht weiterhelfen kann.
    Da ich nun seit einigen Jahren in Desenzano am Gardasee wohne, und ich mich seitdem u.a. mit Ökumene beschäftige (ich habe auch beim Verlag Morcelliana eine kleines Büchlein über die Orthodoxe Kirche herausgegeben und habe dabei viel über unsere „Nachbarn“ gelernt…) und eine kleine Gruppe vom SAE (Segretariato Attività Ecumeniche) leite und Vorträge u.Ä. organisiere, wäre es vielleicht für beide ganz interessant, uns kennenzulernen.
    In italiano o in tedesco, come preferisce.
    Mit besten Grüßen
    Laura Gloyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.